Wanderungen für alle Ansprüche

Wander-Trilogie in Mallnitz: Drei Ebenen für jeden Anspruch

Malerische Natur, fantastisches Panorama und klare Bergluft: Mallnitz als Hochtal liegt eingebettet in die faszinierende Bergwelt des Hohen Tauern und bietet alles, was das Wanderherz begehrt. Auf insgesamt 150 Kilometer Wanderwegen sind Strecken und Touren für jedes Level dabei. Das Angebot reicht von einem ausgedehnten Spaziergang auf fast flacher Ebene im Tal über erlebnisreiche Alm- und Hüttenwanderungen bis zu aussichtsreichen Gipfeltouren auf über 3000 Meter. Magische Momente sind in jeder Höhenlage garantiert.

Mallnitz selbst liegt bereits auf 1200 Meter Seehöhe. Wer hier im Tal startet, kann bereits ohne Steigungen kilometerweit wandern. Perfekt für eine allmähliche Gewöhnung an die Höhe und für Familien mit Kindern. Der Mallnitzer Talrundweg etwa führt vom Ortszentrum sternförmig in die drei Seitentäler Tauern-, Seebach- und Dösental hinein. Große Panoramatafeln geben Auskunft über weitere Anschlusswanderungen. Der Rundweg dauert ca. vier bis fünf Stunden. Selbstverständlich können hier auch nur Teilabschnitte (1,5 bis zwei Stunden) begangen werden.

Ein Stück höher geht es bereits bei der Wanderung zum Kleinen Tauernsee (2355 m). Bei dieser Panoramawanderung im Ankogelgebiet warten sagenhafte Aussichten, glasklares Wasser und auch ein Hauch Abenteuer. Von der Ankogelbahn-Talstation geht es am Hannoverhaus vorbei auf dem Göttinger Weg Richtung Mindener Hütte. Für diese rund vier bis fünf Stunden lange Wanderung sind festes Schuhwerk, Trittsicherheit und auch Regenkleidung empfehlenswert.

Das Abenteuer geht weiter, denn auf ambitionierte Gipfelstürmer warten rund um Mallnitz sogar gleich acht Dreitausender, darunter etwa die Hochalmspitze (3360 m), der Großelendkopf (3319 m) und der Ankogel (3250 m). Doch auch Alpin-Neulinge können sich den Traum vom 3000er erfüllen und auf den Pfaden des Alpinismus wandeln. Die Hochgebirgsbahn Ankogel bringt einen bequem auf 2636 m Höhe, beste Aussicht inklusive. Wer weiter möchte: Ab hier gibt es Wanderungen aller Schwierigkeitsgrade bis zum Gipfel des Ankogel. Egal für welche Ebene Sie sich entscheiden, die meisten Start- und Zielpunkte der Wanderungen sind bequem mit dem Wanderbus oder dem Wandertaxi zu erreichen. Ein Service des Verbundes der Alpine Pearls, mit dem sich auch Mallnitz für sanften Tourismus und umweltverträgliche Mobilität engagiert.