Stappitzer See im Seebachtal

Stappitzer See im Seebachtal

Monumentale Schönheit und Unberührtheit passen zu diesem grandiosen Hochgebirgstal, welches nicht wirklich übertrieben, von seinem Charakter her, mit dem weltberühmten Yosemite Valley in Kalifornien verglichen werden kann.

Ausgangspunkt zu einer herrlichen Wanderung in das Seebachtal ist der Parkplatz bei den Ankogel Bergbahnen. Zuerst erwandern Sie das Naturjuwel Stappitzer See, der verschiedenen Zugvögelarten als Raststation dient.

Informationseinrichtungen des Nationalparks erleichtern das Naturerlebnis. Der fast ebene Naturlehrweg führt an Naturphänomenen wie dem „betenden Wald“ und dem „Eisloch“ vorbei zu den Schleierwasserfällen, bei denen schon

mehrfach junge Bartgeier in die freie Wildbahn entlassen wurden. Bald erreichen Sie die Schwussner Hütte dem Umkehrpunkt dieser Tour. Denn von hier aus führt kein Wanderweg weiter in die Wunderlandschaft des hinteren

Seebachtales, dem ältesten Wildtierrevieres im Nationalpark – es bleibt Ihnen jedoch nicht verschlossen, wenn Sie sich der Wildnistour „Dem Rotwild auf der Spur“ mit einem Nationalpark Ranger anschließen. Sie werden Augen machen!

 

Themen